Personaldimension

Gute Kunde für SwissSalary Kunden, welche mit dem CH-Modul Projekte arbeiten und die Bewegungsdaten statt auf Kostenstelle direkt auf das Projekt erfassen möchten.

 

Im Rapportierungsjournal, im TapBoard und in den Lohnteilen können Sie direkt auf Projekte und Projektaufgaben erfassen.

 

Rapportierungsjournal

Im Rapportierungsjournal können Sie sich die beiden Spalten Projektnr. und Projektaufgabennr. einblenden lassen. Bei der Erfassung der Projektnr. wird automatisch auch die Kostenstelle mitgezogen, sofern beim Projekt eine Kostenstelle erfasst wurde.

 

Lohnteile

Die selbe Ausgangslage haben Sie natürlich auch in den Lohnteilen, welche Sie in der Personalkarte erfassen können.

 

TapBoard

Falls Sie mit dem TapBoard und/oder EasyRapport arbeiten, dann müssen Sie in den Einrichtungen definieren, dass Sie auf Projekte und nicht auf Kostenstellen rapportieren möchten. Gehen Sie dazu unter Rollencenter -> TapBoard/EasyRapport -> Einrichtung -> Register 'Rapportierung' und setzen Sie den Wert von Kostenstelle (Standard) auf Projekt. Damit erkennt SwissSalary NAV automatisch, dass Sie nun statt Kostenstellen Projekte erfassen möchten

 

Damit die Daten auch ins Modul Projekte ins Projekt Erfassungsjournal einfliessen, finden Sie in den Lohnstammdaten neue Felder (Lohnstammdaten -> Register 'Einrichtung').

 

Falls Sie die Daten via der Funktion Lohn buchen ins Projekt Erfassungsjournal transferieren möchten, dann wählen Sie im Feld Transfer in Projekt = Standard. Falls Sie wie bis an hin nicht auf Projekte erfassen, belassen Sie den Wert kein Transfer (Standard).

 

Zudem haben Sie analog der FIBU- und Kostenrechnung-Verbuchung die Möglichkeit, die Daten direkt in die Projektposten zu verbuchen (automatisch) oder diese zuerst im Projekt Erfassungsjournal anzuzeigen (manuell).

 

Seit der Einführung der Datenerfassung auf Projekte (Mai 2009) mussten diverse Auswertungen entsprechend erweitert werden. Die folgenden Auswertungen wurden mit dem Andruck des Projektes und der Projektaufgabe erweitert: Lohnjournal, Journal Rapportierung und Lohnposten.