QST Detail

Analog zum Lohnausweis müssen die Lohnarten auch für die QST entsprechend kategorisiert werden.

 

Folgende Optionen stehen im Feld QST Detail zur Auswahl (Quelle: www.swissdec.ch):

 

A - QST Lohn

(dieses Feld wird automatisch anhand des Feldes "Quellensteuerpflichtig" zugewiesen)

Der QST-Lohn entspricht dem Total aller QST-pflichtigen Lohnarten pro Person.

Die Steuerung der Lohnarten für diese Lohnbasis wird im Musterlohnartenstamm der swissdec mit einem "1" in der Spalte QST-Detail bezeichnet. SwissSalary berechnet die Basis anhand des Flags "Quellensteuerpflichtig".

B - QST-Betrag

Der QST-Betrag entspricht dem Total aller Abzüge für die Quellensteuer pro Person.

Die Steuerung der Lohnarten für diese Lohnbasis wird im Musterlohnartenstamm der swissdec mit einem "B" in der Spalte QST-Detail bezeichnet.

C - Kirchensteuer GE

Im Kanton Genf ist im Tarif keine Kirchensteuer vorgesehen. Möchte eine qsP trotzdem Kirchensteuer bezahlen, wird 1% vom QST-Lohn berechnet und in einem kumulierten Betrag ausgewiesen.

Die Steuerung der Lohnarten für diese Lohnbasis wird im Musterlohnartenstamm der swissdec mit einem "C" in der Spalte QST-Detail bezeichnet.

D - Abgangsentschädigung

Zahlungen des SSL an den qsP im Zusammenhang mit dem Austritt aus dem Unternehmen werden hier zusammengefasst.

Die Steuerung der Lohnarten für diese Lohnbasis wird im Musterlohnartenstamm der swissdec mit einem "D" in der Spalte QST-Detail bezeichnet.

E - Unregelmässige Leistungen

Die unregelmässigen Leistungen entsprechen der Ziffer 3 des Lohnausweises.

Die Steuerung der Lohnarten für diese Lohnbasis wird im Musterlohnartenstamm der swissdec mit einem "E" in der Spalte QST-Detail bezeichnet.

F - Beteiligungsrechte

Die Beteiligungsrechte entsprechen der Ziffer 5 des Lohnausweises. Hier werden die geldwerten Leistungen aus exportierten Mitarbeiterbeteiligungen an Personen mit Ansässigkeit im Ausland aufgeführt, die pauschal zu einem fixen Satz besteuert werden. Die Prozentsätze sind von Kanton zu Kanton unterschiedlich. Diese Personengruppe hat deshalb keinen QST-Tarifcode, sondern eine "Vordefinierte Kategorie". Diese Personen sind auf der Personalkarte im Reiter Quellensteuer im Optionsfeld "QST Kategorie" mit dem Wert "Beteiligungen Ausland" zu versehen.

Die Steuerung der Lohnarten für diese Lohnbasis wird im Musterlohnartenstamm der swissdec mit einem "F" in der Spalte QST-Detail bezeichnet.

G - VR-Entschädigungen

Die Verwaltungsratshonorare entsprechen der Ziffer 6 im Lohnausweis. Hier werden auch Verwaltungsratshonorare an im Ausland ansässige Verwaltungsräte aufgeführt, die pauschal zu einem fixen Satz besteuert werden. Die Prozentsätze sind von Kanton zu Kanton unterschiedlich. Diese Personengruppe hat deshalb keinen QST-Tarifcode, sondern eine "Vordefinierte Kategorie". Diese Personen sind auf der Personalkarte im Reiter Quellensteuer im Optionsfeld "QST Kategorie" mit dem Wert "VR Honorar Ausland" zu versehen.

Die Steuerung der Lohnarten für diese Lohnbasis wird im Musterlohnartenstamm der swissdec mit einem "G" in der Spalte QST-Detail bezeichnet.

H - Familienzulagen

Sämtliche Familienzulagen, welche der SSL einer qsP bezahlt, werden hier zusammengefasst. Enthalten sind auch freiwillige Zahlungen, welche nicht von der Familienausgleichskasse zurückerstattet werden sowie Zahlungen, welche die Ausgleichskasse direkt an die qsP ausrichtet. Im letzteren Fall erhält der SSL von der Ausgleichskasse eine Information über die Höhe der direkt bezahlten Leistungen.

I - Effektive Spesen

Die effektiven Spesen entsprechen der Ziffer 13.1 des Lohnausweises.

Die Steuerung der Lohnarten für diese Lohnbasis wird im Musterlohnartenstamm der swissdec mit einem "I" in der Spalte QST-Detail bezeichnet.

J - Pauschalspesen

Die Pauschalspesen entsprechen der Ziffer 13.2 des Lohnausweises.

Die Steuerung der Lohnarten für diese Lohnbasis wird im Musterlohnartenstamm der swissdec mit einem "J" in der Spalte QST-Detail bezeichnet.

 

Das bereits in der swissdec-Version 3.0 vorhandene Feld für die Zuweisung der Lohnart zur LSE-Statistik wurde erweitert. Einige Daten werden für die Betrachtung im Oktober, andere für das ganze Jahr benötigt. Bezüglich dieser unterschiedlichen Betrachtung müssen Sie nichts unternehmen, SwissSalary schreibt die korrekten Daten ins XML.

 

Dies sind die möglichen Optionen (bestehende und pro Lohnart bereits zugewiesene Optionen bleiben nach dem Update unverändert):

 

Bezeichnung

Bezeichnung im SwissSalary

Lohnarten-stamm swissdec

Betrachtung pro Jahr

Betrachtung im Oktober

Anzahl gearbeitete Stunden (nur Stundenlohn)

Stunden

F1

X

X

Anzahl gearbeitete Lektionen (nur Lektionenlohn)

Lektionen

F2

X

X

Bruttolohn Statistik

Bruttolohn

I

X

X

Obligatorische Sozialabgaben

Sozialabgaben

L

X

X

Zulagen

Zulagen

J

X

X

Überstunden

Überstunden

P

X

 

13. Monatslohn

13. Monatslohn

O

X

 

Unregelmässige Leistungen, Verwaltungsratsentschädigungen

*1) Unregelmässige Leistungen

Q

X

 

Drittleistungen

Drittleistungen

Y

X

X

Familienzulagen

*2) Familienzulagen

K

X

X

Gehaltsnebenleistungen, Beteiligungsrechte

*3) Beteiligungsrechte

R

X

 

Kapitalleistungen mit Vorsorgecharakter

** Kapitall. als Vorsorge

S

X

 

Andere Leistungen

** Andere Leistungen

T

X

 

Ordentliche Beiträge BVG

** Beiträge BVG

M

X

X

Beiträge für den Einkauf BVG

** Einkauf BVG

Z

X

 

 

Die Legende 'Lohnartenstamm swissdec' bezieht sich auf den Muster-Lohnartenstamm der swissdec, welchen Sie in den aktuellen Richtlinien der swissdec finden (http://www.swissdec.ch/richtlinien.htm).

 

*1) in swissdec Version 3.0 = Sonderzahlungen, neu Unregelmässige Leistungen

*2) in swissdec Version 3.0 = Arbeitskosten, neu Familienzulagen

*3) in swissdec Version 3.0 = Zusatzleistungen, neu Beteiligungsrechte

** neue Felder ab swissdec Version 4.0