SwissSalary Direct

SwissSalary Direct Einrichtung

 

Register Allgemein:

Subdomaine

Die Subdomain bestimmt, wie die Webadresse heissen soll, auf welcher sich der Mitarbeiter anmeldet. Der Name der Subdomain können Sie selber bestimmen. Dabei ist zu beachten, dass der Mitarbeiter die Subdomain in der Webadresse verwendet. Somit wird meistens der Firmenname als Subdomain verwendet.

 

Die Subdomain darf keine Leerzeichen oder Sonderzeichen beinhalten.

Der Subdomain-Name kommt immer vor den Domain-Namen swisssalarydirect.ch: <subdomain>.swisssalarydirect.ch

 

Beispiel, wenn die Firma Muster AG heissen würde: https://muster.swisssalarydirect.ch/Account/Login

 

Hinweis: Der SwissSalary Direct Zugang muss aktuell noch durch SwissSalary Ltd. erstellt werden, bitte geben Sie uns Ihre Wunsch-Subdomain bekannt

Benutzername

Hier wird der Benutzername des SwissSalary Direct Administrator-Benutzers eingetragen.

 

Hinweis: Der SwissSalary Direct Zugang muss aktuell noch durch SwissSalary Ltd. erstellt werden, bitte geben Sie uns Ihre Wunsch-Subdomain bekannt

Passwort

Hier wird das Passwort des SwissSalary Direct Administrator-Benutzers eingetragen. Dieses Passwort wird von SwissSalay Ltd. erstellt.

 

Hinweis: Das Initialpasswort muss zurzeit noch durch SwissSalary Ltd. vergeben werden und kann noch nicht durch Sie bestimmt werden. Selbstverständlich können Sie nach dem ersten Login das Passwort beliebig oft ändern.

Zuletzt synchronisiert am

Hier wird angezeigt, wann das letzte Mal synchronisiert wurde.

Firma Key

Dieser Key wird automatisch generiert.

Mandant Name Filter

Hier kann/können die Mandanten Namen eingetragen werden, für welche die Dokumente hochgeladen werden sollen. Bei mehreren Mandanten können die Mandantennamen mit den üblichen Filtermöglichkeiten eingetragen werden, z.B. Mandant1|Mandant2|Mandant3

 

Hinweis: Dies kann hilfreich sein, wenn z.B. jeweils ein Testmandant aus dem produktiven Mandanten erstellt wird. Mit dem Mandantenfilter wird verhindert, dass die Dokumente aus dem Testmandanten hochgeladen werden.

 

Register Dokumente:

Dokumente senden an:

Alle Mitarbeiter:

Es werden auch Dokumente für Mitarbeitende hochgeladen, welche sich noch nicht für SwissSalary Direct registriert haben. Ein Vorteil ist, dass sobald sich ein Mitarbeitender für SwissSalary Direct registriert hat, dieser auch die Lohnabrechnungen sowie allfällige weitere hoch geladene Dokumente der vergangenen Monat einsehen kann.  

 

Ein Mitarbeitender gilt dann als registriert, wenn er sich in SwissSalary Direct mit seinem persönlichen Registrierungscode erfolgreich angemeldet und seine E-Mail-Adresse bestätigt hat.

 

Nur registrierte Mitarbeiter:

Es werden nur Dokumente für registrierte Mitarbeitende hochgeladen. Aus Sicht des Datenschutzes empfiehlt sich diese Einstellung. So sind keine Dokumente in einer Cloud gespeichert, wenn der Mitarbeitende dem nicht ausdrücklich durch seine Registrierung zustimmt.

Textblock für Registrierungscode

Hier wird der Text definiert, welcher der Mitarbeitende auf der Lohnabrechnung sieht, bis er sich für SwissSalary Direct registriert hat.:

 

Hinweis: %7 ist der Platzhalter für den Registrierungscode und %8 ist der Platzhalter für die Web-Adresse inklusive Subdomain zum Login.

 

Bei Bedarf kann durch die Auswahl der Sprache ein Text in einer anderen Sprache erfasst werden.

 

Sobald sich der Mitarbeitende für SwissSalary Direct registriert hat, wird der Text nicht mehr auf der Lohnabrechnung angezeigt.

Keine Email Benachrichtigung

Wenn Sie diese Häkchen aktivieren, erhalten die Mitarbeitenden beim Upload eines Dokuments keine Email Benachrichtigung. Dies kann zu Testzwecken oder beim mehrfachen Upload von älteren Dokumenten von Nutzen sein.

Test Modus

Ist dieses Häkchen gesetzt, kann das Hochladen der Dokumente getestet werden. Der ganze Prozess wird durchgeführt, jedoch werden keine Dokumente in SwissSalary Direct gespeichert und es werden auch keine E-Mails an die Mitarbeitenden gesendet.

 

Um den Mitarbeitenden das OnBoarding für SwissSalary Direct zu erleichtern, erscheint auf der Lohnabrechnung ein QR-Code. Dieser Code kann mit dem Handy fotografiert werden. Es öffnet sich automatisch die richtige URL für die Registrierung. Sobald der Mitarbeitende registriert ist und eine Synchronisation zwischen SwissSalary und SwissSalary Direct erfolgt ist, verschwindet der QR- und der Registrierungscode wieder von der Lohnabrechnung.