Sozialkostengruppe

Rückstellungen für soziale Kostenanteile wie z.B. Sozialversicherungs-Rückstellungen für den 13./14. Monatslohn etc. können im Auswahlfeld Sozialkostengruppe erfasst  werden. Sie können verschiedene Sozialkostengruppen (Personengruppen) erstellen und diesen jeweils unterschiedliche Prozentzuschläge und Lohnarten zuweisen.

 

Sie können anschliessend in den Lohnarten den entsprechenden Lohnarten im Feld Sozialkostenzuschlag aktivieren:

Bei der 13. Monatslohn Auszahlung LA dieses Feld auf 'Vorzeichen ändern' setzen.

Bei der 13. Montatslohn Rückstellung LA dieses Feld auf 'positiv' setzen.ein Häkchen setzen.

 

Damit wird beim Prozess Lohn abrechnen auf dem Betrag dieser Lohnarten zusätzlich noch der in der Sozialkostengruppe definierte Zuschlag in Prozent mit berechnet. Bedenken Sie, dass Sie dies aktivieren bei der Rückstellungs-Lohnart, sondern auch bei der Auszahlungs-Lohnart berücksichtigen. Ansonsten werden diese Rückstellungen nicht mehr automatisch aufgelöst.

 

Einrichtung:

 

Code

Codefeld (max. 10 Zeichen) für die korrekte Unterscheidung der Sozialkostengruppe.

Bezeichnung

Textfeld (max. 30 Zeichen) für die textliche Bezeichnung der Sozialkostengruppe.

Zuschlag %

In der Spalte Zuschlag % definieren Sie den Sozialkostenzuschlag in Prozent pro Sozialkostengruppe.

Lohnart

In der Spalte Lohnart erfassen Sie Arbeitgeber-Rückstellungs-Lohnart, auf welcher die Sozialkosten verbucht werden. Sie können pro Sozialkostengruppe unterschiedliche oder dieselbe Lohnart verwenden (firmenspezifisch).