Bemerkungstext

Im Feld 'Bemerkungstext und Bemerkungstext 2' haben Sie die Möglichkeit noch zusätzliche Bemerkungstexte einzugeben. Diese Texte erscheinen unter Bemerkungen (Ziffer 15 vom Lohnausweis).

 

Seit der Umsetzung von FABI (Finanzierung und Ausbau der Bahninfrastruktur) per 01.01.2016 muss bei Außendienst-Mitarbeitenden (für die Direkte Bundessteuer sowie in einzelnen Kantonen auch für die Kantonale Steuer) zwingend der prozentuale Anteil Außendienst in der Ziffer 15 (Bemerkungen) auf dem Lohnausweis ausgewiesen werden.

 

Die Ausgangslage für die Berechnung der Prozente kann ab sofort als Lohnart eingerichtet werden. Dazu benötigen Sie eine neue Lohnart mit dem Typ "AG Beitrag" sowie die Zuweisung zur Lohnausweis-Position Ziffer "15. Außendiensttätigkeit". Die FIBU-Zuweisungen sind neutral, es wird nichts in die FIBU gebucht.

 

Für jeden Tag, in welchem ein Mitarbeiter im Außendienst tägig ist, wird mit dieser Lohnart eine "1" im Feld "Betrag" erfasst (TapBoard oder via Rapportierung). Für halbe Tage können z.B. "0,5" erfasst werden. SwissSalary rechnet diese Tage entsprechend um und weist auf dem Lohnausweis in Ziffer 15 den Prozentsatz aus mit dem Hinweis "Außendiensttätigkeit".

 

Beispiele:

Der Mitarbeiter fährt zum Arbeitsbeginn direkt z.B. zu einem oder mehreren Kunden und danach wieder nach Hause:
Sie können mit dieser Lohnart «1» im Feld «Betrag» eintragen.

Der Mitarbeiter fährt zum Arbeitsbeginn direkt z.B. zum Kunden, danach an den vertraglichen Arbeitsort und am Feierabend vom Arbeitsort wieder nach Hause:
Sie können mit dieser Lohnart «0.5» im Feld «Betrag» eintragen.

Der Mitarbeiter fährt zum Arbeitsbeginn an den vertraglichen Arbeitsort, danach zu einem Kunden am Feierabend vom Kunden wieder nach Hause:
Sie können mit dieser Lohnart «0.5» im Feld Betrag eintragen.

Der Mitarbeiter fährt zum Arbeitsbeginn direkt z.B. zum Kunden, danach an den vertraglichen Arbeitsort, danach wieder zu einem Kunden und am Feierabend wieder nach Hause:
Sie können mit dieser Lohnart «1» im Feld Betrag eintragen.

Mitarbeiter fährt zum Arbeitsbeginn zum vertraglichen Arbeitsort und am Abend wieder nach Hause ohne eine Fahrt zum Kunden.
Sie dürfen diese Lohnart nicht erfassen.